Beratung Nachhaltigkeitsbericht

Nextwork hilft Dir bei der Erstellung des Nachhaltigkeitsberichs für Dein Unternehmen. Nach dem nationalen oder international Standard der zu euch am besten passt.

Kostenlose Erstberatung (Termin)

»In einen Nachhaltigkeitsbericht gehören auch Themen, an die man nicht auf Anhieb denken würde wie zum Beispiel Work-Life-Blend oder die Ausstattung des Arbeitsplatzes. Und es lohnt sich, darüber zu sprechen, auch wenn man noch nicht berichtspflichtig ist. Sowohl Geschäftspartner als auch die eigenen und zukünftigen Mitarbeitenden erwarten Transparenz zu diesen Themen.«

Miriam, Nachhaltigkeitsbeauftragte bei Nextwork

Nextwork Nachhaltigkeitsbericht Header

NACHHALTIGKEITSKOMMUNIKATION ALS CHANCE

Nachhaltigkeitskommunikation ist die beste Gelegenheit, das eigene Unternehmen kennenzulernen – und echte Fakten zu produzieren. Orientiert man sich an gängigen Kriterien, ergibt sich ein ganz neuer Blickwinkel auf die Ebene der Nachhaltigkeit im Unternehmen:

Fuhrpark-CO2-Sustainability-Nextwork

Wie steht es um Fahrzeugflotte und Fuhrpark im Unternehmen?

Altersvorsorge-Sustainability-NExtwork

Welche Leistungen in punkto Altersvorsorge und Gesundheitsleistungen bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitenden?

Diversity-Sustainability-Nextwork

Wie steht es um Diversity, Genderquote und Schwerbehindertenquote?

Wie viele Klimaprojekte, aber auch soziale Projekte treibt das Unternehmen voran?


Good-Advice-Sustainability-Nextwork

Schwächen aufzeigen ist ausdrücklich erwünscht, damit Veränderung und Verbesserung stattfinden können. Die Nachhaltigkeitskommunikation ist eine Momentaufnahme, die den Status Quo aufzeigt mit dem Ziel, die langfristige, positive Entwicklung ablesen und die einzelnen Schritte miteinander vergleichen zu können. Also Ehrlichkeit, Selbstkritik und Optimierungspotenzial – statt Kampagne.


5 SCHRITTE FÜR EINEN GUTEN START

Managementsystem-Start-Sustainability-Nextwork

TASKFORCE GRÜNDEN
Zunächst einmal sollte man eine Taskforce aus verschiedenen Bereichen im Unternehmen gründen: HR, Legal, Projektmanagement, Sales, Marketing etc.

GREENWASHING-FALLEN VERMEIDEN
Nur wer sich substantiell mit dem Thema auseinandersetzt, kann die üblichen Greenwashing-Fallen vermeiden.

KREATIVITÄT ALLEIN REICHT NICHT
Es reicht nicht, die kreativen Texter:innen, die im Marketing angesiedelt sind, mit der Konzeption zu betrauen.

EXPERT:INNEN AN BOARD HOLEN
Stattdessen ist Expert:innen-Sicht gefragt: Es muss ein ordentliches Maß an Know-How vorhanden sein, um die wirklich relevanten Themen auf den Punkt zu bringen

MATTER FOR THE BOSS
Vor allem aber sollte Nachhaltigkeit immer eine Sache der höchsten Führungsebene sein!

WAS GEHÖRT ALLES DAZU?

Einige Themen haben wir oben bereits genannt. Ganz generell darf erst mal alles auf den Tisch, was unter den sogenannten Triple-Bottom-Line-Ansatz der Nachhaltigkeit fällt: Ökologie, Soziales und Wirtschaft.

Nachhaltigkeit-Oekologie-Soziales-Wirtschaft-Sustainability-Nextwork

Wir haben beispielsweise unser Proof of Concept in die Handlungsbereiche Menschen, Umwelt und Business unterteilt. Dort findest du neben Themen wie Energieverbrauch und Mobilität auch unsere betriebliche Gesundheitsvorsorge, Arbeitsplatzergonomie und Work-Life-Blend.

Proof of Concept

NEXT STOP: NACHHALTIGKEITSBERICHT

Hat man erst mal damit begonnen, über Nachhaltigkeit im Unternehmen zu sprechen, ist der Nachhaltigkeitsbericht nicht mehr allzu weit entfernt. Hier gibt es internationale Berichtsstandards, an denen man sich orientieren sollte. Der systematische Ansatz ist Voraussetzung, aber wer das bei der Nachhaltigkeitskommunikation bereits berücksichtigt, hat es später leichter.

Die CSR-Berichtspflicht betrifft immer mehr Unternehmen, die bislang noch davon ausgenommen waren. Und in den Folgejahren werden nochmal mehr dazukommen.

WAS KANN NEXTWORK FÜR DICH TUN?

Auditor-Sustainability-Help

Als externe Nachhaltigkeitsberatung stehen wir dir mit unseren Expert:innen zur Seite. Wir helfen dir dabei, die richtige Vorgehensweise zu planen, den Inhalt zu strukturieren, die Taskforce zu koordinieren, damit die vorhandenen Daten zusammengetragen werden können. Dabei haben wir auch bereits die Standards und Anforderungen für einen späteren Bericht im Hinterkopf.

Was ist ein Nachhaltigkeitsbericht? 

 

Ein Nachhaltigkeitsbericht lässt sich nicht einfach aus den Ärmeln schütteln und bedarf etwas mehr als gutgemeintem Marketing und Kommunikation.  Er schlägt die Brücke zwischen dem Geschäftsbericht und den wichtigsten Themen der Nachhaltigkeit – der Triple-Bottom-Line: Ökologie, Soziales und Wirtschaft. Hierbei finden sich Themen wie Energieverbrauch und Mobilität, betriebliche Gesundheitsvorsorge, Arbeitsplatzergonomie oder Work-Life-Blend. 

Denn Nachhaltigkeit umfasst nicht nur gängigen Themen, wie die CO2-Bilanz sondern betrifft viel mehr Bereiche im Unternehmen. Nachhaltigkeit ist zu einem breiten Überbegriff für umweltbewusstes und soziales Handeln geworden. Daher muss auch bei der Verfassung eines Nachhaltigkeitsberichtes das Thema ganzheitlich betrachtet werden. 

Das Ziel eines Nachhaltigkeitsberichts ist es dabei den wichtigsten Interessengruppen – die Stakeholder des Unternehmens – die Auswirkungen und Maßnahmen in den relevanten Themenfeldern aufzuzeigen. Die typischerweise relevanten Themenfelder eines Nachhaltigkeitsberichts sind: 

  • Menschenrechte
  • Korruption & Bestechung 
  • Sozialbelange 
  • Belange der Mitarbeitenden 
  • Umweltbelange 

 

Wer muss einen Nachhaltigkeitsbericht erstellen? 

 

Es gibt in der EU seit 2014 gesetzliche Vorgaben zu einer Berichtspflicht. Aktuell betrifft diese kapitalmarktorientierte Großunternehmen die folgende Kriterien erfüllen: 

  • Mindestens 500 Mitarbeitende 
  • Bilanzsumme über 20 Mio. € oder Umsatz über 40 Mio. € 

Die Berichtspflicht wird in den kommenden Jahren deutlich mehr Unternehmen betreffen. Die folgenden Kriterien werden sich verschärfen: 

  • Mindestens 250 Mitarbeitende 
  • Auch alle kapitalmarktorientierte kleine und mittlere Unternehmen (unabh. von der Zahl der Mitarbeitenden) 

 Die Berichterstattung zu Nachhaltigkeitsthemen kann auch für alle anderen Unternehmen große Vorteile bieten. In einer Welt die immer mehr auf nicht-finanzielle Kennzahlen Wert legt, bieten sich sowohl im Wettbewerb den Kunden gegenüber, aber gerade auch im War for Talents große Potenziale sich als Unternehmen zu platzieren.